Mechanische Lüftung und Wärmerückgewinnung - Wärmerückgewinnungsgeräte, Kanäle, Formstücke, Lüftungszubehör

Kanäle und Formstücke aus EPP haben eine hohe Festigkeit und eine sehr gute Wärmedämmung der Installation. Sie benötigen keine zusätzliche Isolierung. Sie sind in zwei Stärken erhältlich, 15 und 43 mm.

Installieren Sie ohne Sorgen!

Kaufen Sie CE-zertifizierte Brand- und Rauchschutzklappen. Brandschutzklappen gibt es in runder und eckiger Bauform, mit Schmelzlot oder Stellantrieb. Feuerwiderstandsklasse EIS60, EIS90 und EIS120.

Gehen Sie kein Risiko ein!

Die universelle Montage hebt SlimAIR von seinen Mitbewerbern ab. Sie können es horizontal, vertikal oder horizontal montieren. Kompakte Abmessungen und eine Höhe von 24,2 cm reduzieren den Einbauraum.

Prüfen Sie das Angebot!

Entdecken Sie 6 auf maritime Anwendungen zugeschnittene Lüftungssysteme. Eine große Auswahl an nicht isolierten und vorisolierten Kanälen aus verzinktem Stahl, Aluminium und Edelstahl ist verfügbar.

Finden Sie mehr heraus!

Installer show 2024

Die Installer Show 2024 fand in den letzten Junitagen in Birmingham statt, wo wir unsere neuesten Rekuperatoren und die Lüftungskomponenten, für die wir seit Jahren bekannt sind, vorstellen konnten. Es war eine großartige Gelegenheit, enger mit bestehenden Handelspartnern zusammenzuarbeiten und mehr über lokale Markttrends zu erfahren.

Mehr lesen
MCE 2024

Die MCE 2024 in Mailand ist eine der wichtigsten Veranstaltungen für die HLK-Branche in Europa. Wir hatten das Vergnügen, auf der Messe die bewährten Produkte für die industrielle und spezialisierte Belüftung zu präsentieren, für die wir seit vielen Jahren bekannt sind, sowie neue Produkte: das Wärmerückgewinnungsgerät SlimAIR 1000 und das neueste, für Wohnungen konzipierte Gerät, das FlatAIR.

Mehr lesen
AHR Expo 2024

Auf der AHR Expo 2024, die vom 22. bis 24. Januar in Chicago stattfand, haben wir HVI-zertifizierte rekuperative Lüftungsgeräte vorgestellt. Die Geräte erzielten klassenbeste Ergebnisse, was auch zu einer Energy Star-Zertifizierung führte. Die Rekuperatoren zusammen mit dem EPP-System waren bei den Besuchern sehr beliebt. An unserem Stand waren auch innovative Steuerungen und Peripheriegeräte zu sehen, die den Betrieb unserer Geräte auch bei niedrigsten Temperaturen ermöglichen.

Mehr lesen

INDUSTRIELLE UND SPEZIELLE BELÜFTUNGSSYSTEME

Dachventilatoren sind meistens Bestandteile der mechanischen Lüftungsanlagen oder unterstützen die natürliche Lüftung. Deren Aufgabe ist es, bestimmte Mengen der verunreinigten…

Mehr lesen

Für einen richtigen Luftaustausch ist die Lüftung unerlässlich. Diese Entscheidung sollte bereits in der Planungsphase getroffen werden. Die Lüftungsanlagen unterteilt…

Mehr lesen

Selbstbohrende Blechschrauben finden sowohl bei der Montage von runden als auch von eckigen Belüftungskanälen eine breite Anwendung.

Mehr lesen

Rostbeständiger Stahl ist hauptsächlich aus Eisen und mindestens 10,5% Chrom zusammengesetzt (gemäß EN 10020). Es wird angenommen, das Stahl mit einem Chromgehalt von mindesten…

Mehr lesen

Häufig gestellte Fragen zur Wärmerückgewinnung

Es wird nicht empfohlen, die Fenster zu öffnen, wenn die mechanische Lüftung in Betrieb ist, da dies das Gleichgewicht des Luftstroms stören kann, den das Lüftungssystem erzeugt. Natürlich ist es auch nicht verboten, schließlich können wir in unseren eigenen vier Wänden keine Sklaven sein. Die mechanische Lüftung ist so konzipiert, dass sie den Räumen auf effiziente Weise frische Luft zuführt und verbrauchte Luft in einem ständigen Kreislauf abführt.

Das Öffnen von Fenstern über längeren Zeitraum kann das System leicht stören, was zu einer Verringerung der Wirksamkeit der mechanischen Lüftung und zum Eindringen von Schadstoffen von außen in die Räume führen kann. Wenn Sie den Raum jedoch schnell lüften müssen, können Sie natürlich das Fenster öffnen, aber denken Sie daran, es später wieder zu schließen und die mechanische Lüftungsanlage wieder normal arbeiten zu lassen.

Die Häufigkeit der Wartung eines Wärmerückgewinnungsgerätes hängt von mehreren Faktoren ab, z. B. von der Spezifikation des Gerätemodells, der Qualität der Filter und der Umgebung (Wohnort), in der der Rekuperator betrieben wird. Im Allgemeinen wird empfohlen, den Rekuperator mindestens einmal im Jahr zu warten und zu pflegen.

Die Wartung umfasst in der Regel die Überprüfung der Filter, die möglicherweise gereinigt oder ausgetauscht werden müssen, sowie die Überprüfung der Genauigkeit aller Komponenten, einschließlich der Ventilatoren, des Wärmetauschers, der Sensoren und der Steuerung. Eine regelmäßige Wartung Ihres Rekuperators kann dazu beitragen, seine Effizienz und Leistung zu erhalten und seine Lebensdauer zu verlängern.

Es ist auch immer eine gute Idee, die Empfehlungen des Herstellers für die Wartung und Instandhaltung Ihres speziellen Modells zu befolgen.

Die Kosten für die Installation einer mechanischen Belüftung (Wärmerückgewinnungsanlage) können erheblich variieren und hängen von mehreren Faktoren ab, z. B. von der Größe und dem Zuschnitt des Gebäudes (Art und Anzahl der Räume), der Wahl eines bestimmten Modells oder des Luftverteilungssystems (SPIRAL?-System, EPP-System, FOAM-System), aber auch von der Qualität der verwendeten Materialien und den örtlichen Marktbedingungen wie den Arbeitskosten.

Einfache Modelle der mechanischen Lüftung können schon ab einigen Tausend PLN erhältlich sein, aber fortgeschrittene mechanische Lüftungssysteme, die zusätzliche Funktionen wie zusätzliche Sensoren oder ein Zonierungssystem enthalten können, können wesentlich teurer sein.

Auch die Betriebskosten wie der Stromverbrauch oder die Wartungs- und Instandhaltungskosten für das Gerät sollten berücksichtigt werden. Um einen genauen Kostenvoranschlag für ein mechanisches Belüftungssystem zu erhalten, ist es daher ratsam, einen erfahrenen Fachmann zu Rate zu ziehen. Kontaktieren Sie uns unter export@alnor.com.pl und wir berechnen Ihren Frischluftbedarf und helfen Ihnen bei der Auswahl der richtigen Größe des Gerätes für Ihr Haus. Sie erhalten auch einen Kostenvoranschlag für ein komplettes Wärmerückgewinnungssystem.

Die Schwerkraftlüftung und die mechanische Lüftung mit Wärmerückgewinnung unterscheiden sich vor allem in der Art des Luftaustauschs und in der Effizienz der Wärmerückgewinnung. Die Schwerkraftlüftung basiert auf einer natürlichen Luftzirkulation, bei der Temperatur- und Luftdichteunterschiede eine Luftbewegung verursachen. Der Luftaustausch erfolgt dabei unkontrolliert und reicht oft nicht aus, um eine ausreichende Menge an Frischluft in das Gebäude zu bringen. Auch eine Wärmerückgewinnung findet hier nicht statt.

Die mechanische Lüftung mit Wärmerückgewinnung ist dagegen ein fortschrittlicheres System, das nicht nur für einen effizienten Luftaustausch sorgt, sondern auch die Wärme aus der abgesaugten Luft zurückgewinnt und sie zur Erwärmung von Frischluft von außen verwendet, die dann in die Räume eingeblasen wird. Mit der Wärmerückgewinnung ist es möglich, eine angemessene Innentemperatur bei minimalem Wärmeverlust aufrechtzuerhalten, was zu Energieeinsparungen führt.

Der Hauptunterschied zwischen der Schwerkraftlüftung und der mechanischen Lüftung mit Wärmerückgewinnung besteht darin, dass bei der mechanischen Lüftung der Luftaustausch vollständig kontrolliert wird und die dem Gebäude zugeführte Luft gefiltert ist. Darüber hinaus ist dank des Rekuperationssystems auch eine Wärmerückgewinnung möglich, was sich positiv auf den thermischen Komfort und die Energieeinsparung im Gebäude auswirkt.

Der Einbau eines Wärmerückgewinnungsgerätes erfordert in der Regel spezielle Bauarbeiten. Die Installation des Gerätes und des Kanalnetzes erfordert eine genaue Planung und Ausführung, um sicherzustellen, dass das System ordnungsgemäß funktioniert. Unter Umständen müssen Löcher in die Wände oder die Decke gebohrt werden, um die Installation von Dehnungsgefäßen oder Zu- und Abluftkanälen zu ermöglichen.

Es ist daher ratsam, einen erfahrenen Fachmann oder eine Installationsfirma für mechanische Belüftung zu beauftragen, der/die über die erforderlichen Qualifikationen und Erfahrungen verfügt, um die korrekte Installation des Wärmerückgewinnungssystems sicherzustellen.

Die Installation eines Wärmerückgewinnungssystems kann recht kompliziert sein und erfordert entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen. Obwohl es theoretisch möglich ist, das Gerät und das Kanalnetz selbst zu installieren, besteht die Gefahr, dass eine Reihe von Fehlern gemacht wird, die sich negativ auf die Wärmerückgewinnungseffizienz (Leistung) und Funktionalität des Systems auswirken können. Darüber hinaus kann eine unsachgemäße Installation des Systems zu Lüftungsproblemen wie unzureichender Luftzirkulation, erhöhtem Lärm oder Wärmeverlust führen. Ein häufiger Fehler bei der Selbstinstallation einer mechanischen Lüftungsanlage ist die unzureichende Isolierung der Kanäle, was zu Wärmeverlusten und der Zufuhr kalter Luft in die Räume führt.

Es ist daher ratsam, einen professionellen Installateur oder ein auf die Installation mechanischer Lüftungssysteme spezialisiertes Unternehmen zu beauftragen. Ein professioneller Installateur verfügt über das Wissen, die Erfahrung und die Werkzeuge, um ein Wärmerückgewinnungssystem korrekt zu planen und zu installieren und dabei die spezifischen Anforderungen und Bedingungen des betreffenden Gebäudes zu berücksichtigen. Wenn Sie die Dienste eines Fachmanns in Anspruch nehmen, können Sie außerdem sicher sein, dass die Installation gemäß den geltenden Normen und Vorschriften durchgeführt wird und das System effizient und reibungslos funktioniert.

Die Kosten für die Installation und Wartung eines Wärmerückgewinnungssystems können von einer Reihe von Faktoren abhängen, wie z. B. der Größe und Komplexität des Systems, dem Standort des Gebäudes, dem Typ des Wärmerückgewinners, der Qualität der für die Installation verwendeten Materialien und dem Niveau des von der Installationsfirma gebotenen Service.

Bei der Installation eines Wärmerückgewinnungssystems fallen Kosten für die Anschaffung des Geräts selbst (man sollte von durchschnittlich 8.000 bis 12.000 ? ausgehen) sowie für die Materialien und den Arbeitsaufwand für die Installation des Leitungsnetzes an. Diese Kosten können je nach Hersteller, Modell und Funktion des Gerätes und der Installationsspezifikation variieren. Darüber hinaus können die Kosten auch Entwurfs- und Beratungsleistungen, Installation, Wartung und alle Kosten im Zusammenhang mit der Erlangung der erforderlichen Genehmigungen und Zertifikate umfassen.

Die Kosten für die Wartung eines Wärmerückgewinnungssystems können die regelmäßige Inspektion und Wartung, den Austausch von Filtern, Reparaturen sowie den Energieverbrauch für den Betrieb des Gerätes umfassen. Diese Kosten können je nach Häufigkeit der Inspektion und Wartung sowie des Energieverbrauchs des gesamten Systems variieren.

Die Amortisationszeit für ein Wärmerückgewinnungssystem kann von einer Reihe von Faktoren abhängen, z. B. vom Typ des Rekuperators, der Größe und Art des Gebäudes, dem Standort, den Energiekosten, der Häufigkeit des Filterwechsels oder der Wartung des Systems. In der Regel liegt die Amortisationszeit für ein Wärmerückgewinnungssystems jedoch zwischen 15 und 18 Jahren.

Ein Schlüsselfaktor für die Amortisationszeit ist die durch die Wärmerückgewinnung erzielte Energieeinsparung. Durch die Rückgewinnung von Wärme aus der verbrauchten Luft kann ein Wärmerückgewinnungssystems den Energieverbrauch, der zum Heizen oder Kühlen eines Gebäudes benötigt wird, erheblich senken. Je höher die Energiekosten in einer bestimmten Region sind, desto schneller ist eine Amortisation zu erwarten.

Zusätzliche Faktoren wie mögliche Subventionen, Steuervergünstigungen sowie mögliche Wartungs- und Instandhaltungskosten des Systems können sich ebenfalls auf die Amortisationszeit auswirken.

Es sei auch daran erinnert, dass die Wärmerückgewinnung nicht nur dazu beiträgt, Energie zu sparen und die Betriebskosten eines Gebäudes zu senken, sondern auch den Komfort der Bewohner verbessert, indem sie für frische und gereinigte Luft sorgt, was sich ebenfalls positiv auf die Lebensqualität und die Gesundheit der Bewohner auswirken kann.

Ja, die Wärmerückgewinnung hat einen erheblichen Einfluss auf den Energieverbrauch eines Hauses. Durch die Rückgewinnung der Wärme aus der Luft, die aus dem Gebäude abgeführt wird, ermöglicht ein Wärmerückgewinnungssystem eine Verringerung des Energieverbrauchs für die Heizung.

Dadurch können Sie Ihre Energierechnungen senken (es wird angenommen, dass die Rekuperation bis zu 60 % einsparen kann), was sich in niedrigeren Betriebskosten für Ihr Haus niederschlägt.

Darüber hinaus trägt die Rekuperation dazu bei, eine konstante Innentemperatur aufrechtzuerhalten, was den Komfort für die Bewohner weiter verbessert und für gesündere Lebensbedingungen sorgt.

Ja, das Wärmerückgewinnungssystem kann zur Kühlung von Räumen eingesetzt werden, wobei zu bedenken ist, dass sie aufgrund des viel geringeren Luftdurchsatzes kein Ersatz für eine Klimaanlage ist. Die heutigen Rekuperatoren verwenden einen so genannten Bypass. Die Funktionsweise des Bypasses basiert auf dem Luftstrom durch das Lüftungsgerät unter Umgehung des Wärmetauschers. Er wird im Sommer eingesetzt, wenn die Außentemperatur niedriger ist als die Temperatur im Gebäude. In diesem Fall wird das Gebäude unter Umgehung des Wärmetauschers mit frischer, gefilterter, aber kühler Luft von außen versorgt.

Zusätzlich zum Bypass können wir z.B. einen wasserbasierten Kanalkühler/Heizer zur Abkühlung der Zuluft einsetzen, der in Zusammenarbeit mit der Wärmepumpe die Raumkühlung unterstützen kann.

REKUPERACJA
PROJEKTOWANIE
x
Alnor Ventilation Systems
Aleja Krakowska 10
05-552 Wola Mrokowska
Polen

tel. +48 22 737 40 00