Diese Website verwendet Cookies. Durch den Besuch unserer Website stimmen
Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie mehr über Cookies.. x

STRUT-Montagesystem

 

 

Leichte, schnelle und präzise Montage von Kanälen, sogar an schwer zugänglichen Stellen - das ist der Hauptvorteil der Verwendung des STRUT-Montagesystems.

Das auf LDB-Profilen basierende Montagezubehörsystem ermöglicht zusammen mit einem Satz von Elementen für Profilverbindung unter unterschiedlichen Winkeln eine perfekte Vorbereitung der Kanalbefestigungen, die an die eigenartigen Anforderungen eines jeden Raumes angepasst sind.

Die Elemente werden standardmäßig aus verzinktem Stahl hergestellt.

Die Grundelemente, auf denen das ganze Montagesystem basiert, sind Montageschienen Typ STRUT.

Die LDB-STRUT-Profile werden in Abschnitten zwischen 2 und 6 lfd. m und mit einer Wandstärke von 1,6, 1,9, 2,0 und 2,5 mm geliefert.

Die STRUT-Profile sind nicht nur das Hauptbestandteil der Montagesysteme für Lüftungs-, Klima- und Kühlanlagen, sondern auch der Systeme von Elementen aller Art, die aufzuhängen sind. Die mit Zähnen versehenen Innenteile sind an die SNP-, SNL- und SNKL-Gleitscheiben angepasst - die mit Schrauben und Profilen ein ganzes Montagesystem bilden.

Neben dem Profil umfasst das System ein breites Sortiment an Verbindungsstücken, Winkeln, Schellen, sowie an Muttern, Stopfen und Konsolen.

Die Flachverbindung LDB-P-41-1 dient für den Bau und die Verstärkung der Konstruktionen aus STRUT-Montageschienen. Am häufigsten wird sie mit PG-Gewindestangen und der NKS-Mutter als Deckenaufhängung eingesetzt.

Die Flachverbindung LDB-P-41-2 ist besonders für die Verbindung von zwei geraden Schienenabschnitten geeignet. Je nach Bedarf verwendet man die Verbindungen LDB-P-41-2 bis LDB-P-41-4 - die sich in der Länge und in der Bohrungsanzahl unterscheiden. Je größer die Belastung und die Gesamtlänge der verbundenen Schienen, desto längere Verbindungen sollen verwendet werden.

Die LDB-PC-Scheibe mit drei Bohrungen hat die Form eines Krümmers, deswegen wird sie häufig beim Bau eines Rahmens eingesetzt, in dem die Bohrungen des LDB-STRUT-Profils in seinem vertikalen Teil zu verwenden sind. Für eine leichtere und schnellere Anwendung dieser Verbindung kann man die SNP- und SNL- Gleitaufsätze sowie die SRS-Schraube verwenden. Es ist auch möglich, die PSD-P- und NKS-Standardscheiben statt der SNP-Scheiben zu verwenden.

Die LDB-PT-Scheibe ist ideal für die Verbindung der Hauptschiene aus LDB STRUT mit einem kurzen Abschnitt eines ähnlichen Profils geeignet. Da es nur eine Bohrung in einem Teil des Abzweigs gibt, ist es notwendig, einen zusätzlichen Abstützpunkt einzusetzen.

Das Produkt bewährt sich am besten bei der Erstellung von Schachbrettmustern aus Montageschienen - wo es die Konstruktion effizient und ästhetisch versteift.

Die LDB-PK-Scheibe mit vier Abzweigungen wird für vierseitige Verbindungen der LDB-STRUT-Montageschienen verwendet. Sie ist bei der Herstellung von Fachwerken aus diesen Profilen sehr nützlich.

Die flache Trapezverbindung LDB-PTRA-45 ist beim Bau und bei der Versteifung flacher Verbindungen von LDB-STRUT-Schienen die effektivste Verbindung. Sie wird auch im Fall von Verbindung zweier Profilabzweigungen unter einem Winkel von 45 Grad zu der Hauptmontageschiene eingesetzt. Die Trapezverbindung LDB- PTRA-90 kann dagegen am besten bei T-Verbindungen der Hauptmontageschiene mit der Profilabzweigung unter einem Winkel von 90 Grad eingesetzt werden.

Die L-Verbindung wird in drei Varianten geliefert, je nach Anzahl und Konfiguration der Bohrungen. Die LDB-BE-41-2-2 besitzt 2 x 2 Bohrungen an jedem Teil für das Verbinden der LDB-STRUT-Schienen unter einem Winkel von 90 Grad - wo beide Arme ähnliche Belastungen aufweisen. Typ LDB-BE-41-1-3 wird dann verwendet, wenn eine Schiene an gelochter Seite an eine andere befestigt wird, wobei gleichzeit ein T-Profil entsteht. Der letzte Verbindungstyp - DLB-BE-41-2-1 wird dann verwendet, wenn zwei Schienen an eine vertikale Montageschiene befestigt werden und zusätzlich eine T-Verbindung bilden.

Die Verbindung L 1-1 besitzt zwei Bohrungen, jeweils an jeder Abzweigung. Sie wird bei leichter Schienebefestigung unter einem Winkel von 90 Grad eingesetzt. Im Fall von LDB-BE-41-1-1-R - bildet die Befestigung die T-Form, im Fall von LDB- BE-1-1 - ist die Befestigung eine Stirnbefestigung und sie bildet die L-Form.

Die L-förmige Trapezverbindung LDB-BTRA-41-3 wird für die Einpunktbefestigung des Querprofils verwendet. Dank zwei Bohrungen in der horizontalen Fläche kann sie ohne einen zweiten Abstützpunkt eingesetzt werden.
Die Dreieck-Winkelverbindung LDB-PBTR-41 wird an Eckstellen mit sehr hoher Druckkraft, die auf jede Abzweigung der Montageschiene wirkt, verwendet.

Die Verbindung der Montageschienen LDB-AN-TL, -TR und -T gibt die Möglichkeit, die STRUT-Montageschienen auf vielen Ebenen gleichzeitig zu verbinden. Dadurch spart man Zeit und Platz und man bekommt ästhetisches Aussehen und eine praktische Anwendung für komplizierte Verbindungen.

Die Klemmklammern LDB-B-O-CLAMP werden beim Aufhängen der LDB-STRUT-Profile an die Konstruktionsschienen verwendet. Das Profil 21, 41 oder 2x41 wird in die Klammeröffnung eingeschoben, die Klammer wird danach an das Schienenoberteil angeschraubt.

So wird eine schnelle und stabile Montage gewähleistet.

Die Flachverbindung LDB-BAN-41 ist in der Breite an die Montageschiene STRUT 41 und 21 angepasst. Ihre Aufgabe ist die Verbindung von zwei Teilen eines Profils unter dem Winkel von 30 , 45 , 60 , 120 , 135 und 150 Grad. Dadurch hat man große Freiheit bei der Errichtung von Montagekonstruktionen für Lüftung-, Klima- und Wärmeanlagen, sowie bei allen Bauanwendungen genießen.

Die Klemmklammer LDB-B-CLAMP und LDB-W-BLAMP dient für die Längsmontage der LDB-Profile an Stahlschienen. Je nach Typ werden Schienen mit einer Höhe von 41 und 21 mm oder 2x41 mm - wie im Fall von LDB-B-CLAMP - montiert.

Die Stahlverbindung LDB-Z wird bei Kreuzverbindungen der STRUT-Profile eingesetzt. Je nach Abmessungen wird sie mit den Profilen LDB STRUT 21 und 41, bzw. 2 x 41 oder LDB-Z-82-3 verwendet. Sie findet bei kleineren Belastungen der Verbindung Anwendung.

Die Stahlverbindung LDB-U wird bei Kreuzverbindungen der STRUT-Profile eingesetzt. Je nach Abmessungen wird sie mit den Profilen LDB STRUT 21 und 41, bzw. 2 x 41 oder LDB-U-82-3 oder LDB-U-41-6 verwendet. Die zweiseitige Befestigung findet bei größeren Belastungen der Verbindung Anwendung.

Die Füße LDB-STP und LDB-PFIX dienen für die Befestigung der Montageschienen LDB STRUT. Sie sind mit zwei Bohrungen in der Basis für die Befestigung an den Fußboden mit Hilfe von Ankern und Schrauben versehen, sowie mit 1 bis 4 Bohrungen zum Anschrauben des Fußes an das LDBST-Profil. Bei dem Fuß LDB-STP-82-4-2 besteht die Möglichkeit, zwei Profile 41 zu montieren.

Die Verbindung LDB-CHTB ermöglicht die Montage der Profile zur T-Form bei unterschiedlichsten Beanspruchungen, die auf das vertikale Profil wirken. Die Umschlingung der mittleren Schiene von drei Seiten und die Nutzung von sechs Montagebohrungen ergibt eine hohe Druckfestigkeit.

Die Verbindung Typ U - LDB-EXT-U - ist in zwei Größen erhältlich: 41 und 21, angepasst an die äußeren Abmessungen der STRUT-Schienen. Die Verbindung besitzt neben vier Bohrungen für das Zusammenschrauben mit dem Profil auch vertikale umschlingende Wände, die die Verbindung zusätzlich versteifen - so wird das Risiko, sich um die Eigenachse zu winden, eliminiert.

Der Befestigungseinschub LDB-WP ist das einfachste Element, das bei dem Aufhängen des Profils LDB STRUT an Stahlschienen verwendet wird. Er wird häufig bei kleinen Belastungen der ganzen Konstruktion eingesetzt.
Die bewegliche Verbindung LDB-BAN-R2 besitzt jeweils 2 Bohrungen an jedem der 2 Arme und an der Basis. Die Arme sind mit der Basis mit Hilfe von Schrauben verbunden, die eine flexible Einstellung des Winkels, unter dem das STRUT-Profil montiert werden soll, ermöglichen. Überall dort eingesetzt, wo unterschiedliche Neigungen eines der Abstützpunkte im Prozess des Konstruktionsbaus auftreten können, bzw. wo ein Profil unter einem untypischen Winklen in der ganzen Montagekonstruktion verläuft.

Der B-CLB-Stahlamboß wird für das Aufhängen der PG-Gewindestange an Stahlschienen-Trägerschienen verwendet.  Von oben befestigt die SRS-Schraube die Klemme an die Schiene und die Mutter macht nach dem Anziehen das Lösen der Klemme unmöglich. Die Gewindestange wird direkt in die Bohrung im Amboß eingeschraubt, wodurch die Montage weiterer Elemente, wie Schellen, LDB-Schienen oder Aufhängungen Typ EQLS oder EQZS unmöglich gemacht wird.

Die Gleitmutter SNP dient für die Befestigung der STRUT-Schienen an der Gewindestange. Der verzahnte Mutterteil hat Kontakt zu den Zähnen des Profils 41x41 oder 41x21, wodurch das Verschieben des Elements bei gleichzeitiger Gleitungselimination unmöglich gemacht wird. Die mittlere Bohrung ist eine Gewindebohrung, in die eine PG-Gewindestange direkt eingedeht werden kann.

Die SNL-Gleitmutter ist eine modifizierte Version der SNP-Mutter mit einer ähnlichen Verwendung. Ihre besondere Eigenschaft besteht in der an das Profil 41 x 41 angepassten Stahlfeder, die die Fixierung des Aufsatzes und die Elimination der Ausschubmöglichkeit bei Montage zum Ziel hat.  Sie findet insbesondere bei Arbeiten auf großen Höhen und bei Einsätzen Anwendung, wo es notwendig ist, viele Aufhängungen mit PG-Stangen auszuführen. Die SNKL-Version hat eine kürzere Feder, die an die Schiene 41x21 angepasst ist.

Die PVC-Verschlusspfropfen Typ Z-LDB sind für den sicheren Abschluss der LDB- und LDBST-Profile bestimmt. Sie sind an die Abmessungen der Montageschienen angepasst, wobei sie gleichzeitig einen ästhetischen Abschluss des ganzen Montagesystems gewährleisten.

Der GPK-Stoßdämpfer ist in zwei Größen - 30 und 41 - erhältlich, er ist an zwei Profilbreiten: LDB-30 und LDBST-41 angepasst. Aus EPDM-Gummi ausgeführter Stoßdämpfer schützt die Lüftungskanäle vor Gebäudeschwingungen, die Lärm in der Anlage hervorrufen könnten.

Die W-LDB-Montagekonsolen werden in den Längen zwischen 150 und 450 mm angeboten. Sie werden mit Hilfe von elyptischen Bohrungen an die Wand befestigt, somit kann eine Konsole genau unter dem Winkel von 90 Grad fixiert werden. Sie werden für die Befestigung der Elemente direkt an der Gebäudewand verwendet.

Die Version WK-LDB hat gleiche Verwendung wie die W-DLB-Konsolen. Der Unterschied besteht in der Länge des Profils - bis 700 mm, das zwecks Einhaltung entsprechender Festigkeit mit einer zusätzlichen Verstärkung abgestützt ist.

Die Montageelemente bilden ein professionelles Befestigungssystem. Dank unterschiedlichen Formen und vielen Einsatzmöglichkeiten ermöglichen sie die Erstellung einer Konstruktion, die den realen Bedürfnissen entspricht und ideal an die individualisierten Anlageneigenschaften angepasst ist.
Der komplette Satz an Elementen, leichtes Handling und hohe Ausführungsqualität ermöglichen die Montage von Elementen unter der Decke eines jeden Raumes, ohne dass es notwendig wird, fertige Winkel umzubauen, bzw. komplizierte Verbindungselemente zu bestellen.
Dank einer komplexen Lösungspalette ermöglicht das STRUT-Montagesystem eine schnelle und leichte Anlagenmontage.


wentylacja
STRUT-Montagesystem - leichte, schnelle und präzise Montage von Aufhängeelementen
PDF-Datei herunterladen »

powrót
REKUPERACJA
PROJEKTOWANIE